ISSE

Search

Studienmodule


Für das Innovationslabor sind drei Studienmodule vorgesehen, die schematisch in der folgenden Grafik dargestellt sind und ab dem Wintersemester 2017/2018 starten.

innolab_module

Das Basismodul des Innovationslabors ist das Praktikum Kollaborative Robotik, das aus einer theoretischen Begleitveranstaltung (2 SWS) und einem hohen praktischen Anteil (4 SWS) zur Umsetzung der Projektideen besteht. Die Begleitveranstaltung ist vor allem dafür da, die theoretischen Grundlagen der Robotik, der Mensch-Roboter-Interaktion, des Machine Learnings und der Kognition zu vermitteln. Ergänzt werden diese Inhalte durch eine Einführung in die (objektorientierte) Roboterprogrammierung sowie die agile Softwareentwicklung und Projektmanagement. Diese Inhalte werden in Form von Blockveranstaltungen am Beginn eines Semesters vermittelt, so dass sich die Studierenden im Anschluss auf die Umsetzung der Projektidee konzentrieren können.

Durch die Verwendung realer Geräte als begrenzende Ressourcen ist die Veranstaltung für max. bis zu 20 Studierende konzipiert. Unterstützt werden die Studierenden bei der praktischen Umsetzung durch den Coach und Tutoren.

Aufbauend auf dem Praktikum kann eine gemeinsame Vertiefung in dem Projektmodul Kollaborative Robotik stattfinden. Hierbei können bis zu 5 Studierende gemeinsam eine im Basispraktikum umgesetzte Idee weiterentwickeln bzw. optimieren. Eine theoretische Begleitveranstaltung ist hierbei nicht vorgesehen, so dass der Fokus vollständig auf der praktischen Umsetzung und der Dokumentation der Ergebnisse liegen kann. Dadurch besteht für die Studierenden die Möglichkeit, die Umsetzungstiefe und -reife ihrer Ideen zu verbessern. Unterstützt werden die Studierenden ebenfalls wieder durch den Coach und Tutoren.

Ergänzend besteht auch die Möglichkeit das Innovationslabor für Masterarbeiten zu nutzen. Dabei können ausgewählte Aspekte bereits zuvor umgesetzter Projektideen wissenschaftlich vertiefet werden oder weitere von Unternehmen eingebrachte Problemstellungen individuell erforscht und bearbeitet werden.

Das Innovationslabor und die oben genannten Module stehen Studierenden der konsekutiven Master-Studiengänge „Informatik“, „Informatik und Multimedia“ und „Ingenieurinformatik“ sowohl im Winter- als auch im Sommersemester offen. Durch sich ergänzende Kompetenzen der Studierenden können komplexe und vielschichtige Projektideen der kollaborativen Robotik umgesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in Digicampus.