ISSE

Search

Softwareprojekt 2016 – Studenten entwickeln Software zum Vertragsmanagement für die Bezirkskliniken Schwaben


Im Rahmen des Softwareprojekts im Sommersemester 2016 waren die Studenten dazu aufgefordert, eine Lösung zum Vertragsmanagement für die Bezirkskliniken Schwaben zu entwickeln. Über 100 Studenten stellten sich der Herausforderung und konnten zum Schluss sehr gute Ergebnisse präsentieren.

Für ein so großes Unternehmen wie die Bezirkskliniken Schwaben mit allein acht Klinikstandorten und mehr als 3600 Mitarbeitern ist ein funktionierendes Vertragsmanagement von großer Bedeutung. Mit Fragen wie „Welche Verträge laufen aus?“, „Welche sind unvollständig?“ und „Wie kann man einen neuen Vertrag digital möglichst einfach anlegen?“ wandte sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Winfried Eberhardinger daher an das Institut für Software & Systems Engineering der Universität Augsburg.

Im Rahmen des Softwareprojekts des Sommersemesters 2016 machten sich schließlich 16 Teams, bestehend aus jeweils bis zu sechs Studenten, ans Werk. Es entstand eine Reihe von sehr guten, kreativen Lösungen, die den Anforderungen der Bezirkskliniken Schwaben entsprachen. Das Unternehmen wünschte sich eine benutzerfreundliche, übersichtliche Lösung, die einfach zu bedienen, selbsterklärend und mit verschiedenen Suchfunktionen ausgestattet ist. Die Anwendung sollte es dem Nutzer darüber hinaus anzeigen, wenn eine An- oder Eingabe nicht plausibel ist, und sie sollte standortübergreifend einsetzbar sein.

Am meisten überzeugten die Lösungen der Gruppen 15 (Markus Maximilian Baumgartner, Julian Kraus, Benedict Lindner, Simon Lermen und Leopold Gaube) und 16 (Helena Simone Stegherr, Julien Noichl, Michael Leimstädtner, Stephan Savini, Manuel Götz und German Schieder), die für Ihre Leistungen mit dem 1. Platz belohnt wurden. Mit dem 2. Platz wurde die Gruppe 5 (Sebastian Ferner, Darko Jankovic, Markus Andreas Kraus, Oliver Meindl und Peter Mugano) belohnt.

Softwareprojekt 2016 Preisverleihung

Im nächsten Schritt soll nun die Software Anfang 2017 - möglicherweise im Rahmen eines Werkstudentenvertrags - im Unternehmen implementiert werden. Darüber hinaus suchen die Bezirkskliniken Schwaben einen Studenten, der bereit ist, ca. 1.000 Verträge zu erfassen und ins System einzupflegen.

Am Institut für Software & Systems Engineering begleiteten Benedikt Eberhardinger, Constantin Wanninger und Hella Seebach das Projekt. Auf Seiten der Bezirkskliniken waren neben Winfried Eberhardinger und Hermann Weidt IT-Leiter Hans-Peter Schipp und Wilhelm Egger (Regionalleitung Süd) federführend beteiligt.

Links:

message of 16.12.2016