ISSE

Search

Roboter-Ensembles in der Klimaforschung


Eine spannende Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Software und Systems Engineering und dem Institut für Geographie hat sich in den letzten Jahren auf dem Gebiet der Roboter-Ensembles entwickelt. Während sich die Mitarbeiter des ISSE auf die Frage der Koordination und Selbstorgani-sation der Ensembles konzentrieren, liefern die Geographen lebensnahe Anwendungsfälle.

Klimatologie lautet hier das Stichwort. Untersucht wird beispielsweise die Konzentration von Aerosolen in der Luft. Konkret beschäftigen sich die For-scher aus der Augsburger Geographie derzeit damit, die Verteilung des Fein-staubs in Augsburg in dreidimensionaler Form zu erfassen. Ohne den Einsatz von Drohnen wären Messungen in diesem Umfang nur schwer zu realisieren.

Flugroboter-Ensemble

Eine einzelne Drohne reicht jedoch meist nicht aus, um eine Messkampagne zu bewältigen. Hier kommt dann das Institut für Software und Systems Engi-neering ins Spiel: Die Mitarbeiter des ISSE beschäftigen sich mit der Frage, wie sich die eingesetzten Flugroboter untereinander koordinieren können, damit nicht jeder einzeln gesteuert werden muss und eine präzise, automati-sierte Durchführung der Messungen gewährleistet ist. Dabei wird das Prinzip der Selbstorganisation angewandt, so dass Roboter-Ensembles in Zukunft auch ohne zusätzliches, geschultes Personal eingesetzt werden können.

Weitere Details zum Einsatz von Roboter-Ensembles in der Klimaforschung finden Sie in der Forschungsbeilage des Wintersemesters 2016/2017.

message of 24.02.2017